Direkt zum Inhalt springen
Schwarzen Katzen darf man wohl auch am Freitag, den 13. über den Weg trauen.
Schwarzen Katzen darf man wohl auch am Freitag, den 13. über den Weg trauen.

Pressemitteilung -

Freitag, der 13. ist besser als sein Ruf

Köln, 12. August 2021 – Im Durchschnitt passieren am Freitag, den 13. sogar weniger Unfälle als an anderen Tagen, ein anderer Wochentag ist hingegen deutlich gefährlicher…

Die Zahl 13 hat seit jeher ein schlechtes Image. Doch der ominöse Freitag, der 13. ist besser, als sein Ruf: So wurden an beiden Freitagen, die im vergangenen Jahr auf einen 13. fielen, mit 442 Schäden im November und 444 im März eher weniger als mehr Schadenfälle verzeichnet. Montage kamen in den letzten Jahren übrigens deutlich schlechter weg: „Mit durchschnittlich 588 Schäden an Montagen 2020 und 706 Schäden im Jahr 2019 sollten sich abergläubische Mitmenschen eher über das Gefahrenpotenzial des traditionell schadenstarken Wochenstarts Gedanken machen“, rät Tobias Eichholz vom Gothaer Schaden-Controlling.

Einen deutlich stärkeren Einfluss auf das Schadenaufkommen haben Ereignisse wie die teils verheerenden Unwetter vor allem im Juli dieses Jahres. „Während wir sonst bei klassischen Unwettern zwischen 1.000 und knapp 3.000 Schadenfällen pro Unwetterereignis verzeichnen, wurden im Zuge der Hochwasserkatastrophe durch das Sturmtief Bernd bislang rund 6.829 Schäden gemeldet“, erläutert Tobias Eichholz.

Wenn man von außergewöhnlichen Wetterereignissen absieht, belaufe sich das gemeldete Schadenaufkommen von Privatkunden auf durchschnittlich rund 500 und 600 Schäden täglich. „Dazu gehören vor allem Sachschäden, Autounfälle sowie Haftpflichtschäden“, fasst Eichholz zusammen. Für 2021 gilt dennoch zumindest in einer Hinsicht Entwarnung: Ein Freitag 13. kommt in diesem Jahr nicht noch mal wieder. 

Themen

Tags


Der Gothaer Konzern gehört mit 4,1 Millionen Mitgliedern und Beitragseinnahmen von 4,6 Milliarden Euro zu den großen deutschen Versicherungskonzernen und ist einer der größten Versicherungsvereine auf Gegenseitigkeit in Deutschland. Angeboten werden alle Versicherungssparten. Dabei setzt die Gothaer auf qualitativ hochwertige persönliche Beratung der Kunden.

Pressekontakte

Anika Diller

Anika Diller

Pressekontakt Referentin für Kompositversicherungsthemen Gothaer Allgemeine Versicherung AG +49 221 308-34563

Gothaer Konzern

Der Gothaer Konzern gehört mit 4,1 Millionen Mitgliedern und Beitragseinnahmen von 4,6 Milliarden Euro zu den großen deutschen Versicherungskonzernen und ist einer der größten Versicherungsvereine auf Gegenseitigkeit in Deutschland. Angeboten werden alle Versicherungssparten. Dabei setzt die Gothaer auf qualitativ hochwertige persönliche Beratung der Kunden. Kunden und Vertriebspartner erhalten einen spürbaren Mehrwert. Die Kunden der Gothaer bestehen im Kern aus Privatkunden und dem unternehmerischen Mittelstand. Sowohl im Privatbereich als auch für kleine und mittelständische Unternehmen, Selbstständige und Freiberufler werden vielfältige Schutzkonzepte angeboten. Mit ihrer Positionierung „Kraft der Gemeinschaft“ stellt die Gothaer einen Vorteil ihrer Rechtsform in den Mittelpunkt ihres Handelns: Die Gothaer ist als Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit nur ihren Kunden verpflichtet – nicht etwa Aktionären. Durch diese Unabhängigkeit kann der Konzern langfristig und nachhaltig im Sinne der Kunden agieren.

Gothaer Newsroom
Arnoldiplatz 1
50969 Köln
Deutschland