Gothaer Newsroom folgen

Mehr bieten als Schadensregulierung – Gothaer kooperiert mit Optiopay

Pressemitteilung   •   Jan 15, 2019 15:28 CET

Köln 15. Januar 2019 – Für Versicherungen ist es nicht immer leicht, positive Erlebnisse bei den Kunden zu schaffen und im Alltag einen spürbaren Mehrwert zu bieten. Eine gute Möglichkeit sind Leistungen im Schadenfall. Dank einer Kooperation mit dem auf Auszahlungen spezialisierten Finanztechnologiedienstleister OptioPay bietet die Gothaer ihren Kunden jetzt sogar die Möglichkeit, den Wert ihrer Zahlung zu vermehren.

Sobald die Schadenbearbeitung abgeschlossen ist, meldet sich die Gothaer per E-Mail oder Brief bei dem Kunden und weist auf die neue Gothaer Auszahlungsplattform hin. Dort gibt es die freie Auswahl: Kunden können flexibel entscheiden, ob sie eine direkte Überweisung der Schadenszahlung auf ihr Konto, einen höherwertigen Einkaufsgutschein oder eine Kombination beider Auszahlungsoptionen wünschen. Die Auszahlungsplattform bietet eine große Auswahl prominenter Anbieter aus Mode, Technik, Tourismus oder beispielsweise auch Supermärkten.

Ein einfaches Beispiel: Wird einem Kunden der Gothaer beispielsweise ein Fahrrad im Wert von 700 Euro gestohlen, hat er entweder die Möglichkeit den Betrag von der Versicherung auf sein Konto buchen zu lassen oder aber einen Einkaufsgutschein im Wert von 770 Euro bei einem Fahrradhändler zu erhalten.

„Wenn unseren Kunden ein Schaden entsteht, wollen wir natürlich in erster Linie dafür sorgen, dass dieser möglichst schnell behoben wird“, verdeutlicht Patrick Prüss, Experte für Digitalisierung bei der Gothaer. „Durch die Kooperation mit OptioPay bieten wir jetzt einen Service, der über die eigentliche Schadensregulierung hinausgeht und freuen uns, dass unsere Kunden auf der Auszahlungsplattform verschiedene Optionen haben, den Wert ihrer Schadenszahlung zu erhöhen.“

„Unser Anspruch ist es, die Auszahlungsprozesse unserer Kunden durch Technologie zu optimieren und dabei Mehrwert für die Zahlungsempfänger zu schaffen“, betont Oliver Oster, COO und Gründer von OptioPay. „Wir freuen uns deshalb sehr, die traditionsreiche Gothaer als starken Kooperationspartner gewonnen zu haben, um den Versicherungskunden über digitale Auszahlungsprozesse einen deutlichen Mehrwert bieten zu können und so die Kundenzufriedenheit und -bindung der Gothaer Kunden zu stärken.“

Zunächst wird die Gothaer in einem Testzeitraum von drei bis sechs Monaten überprüfen, ob das Modell bei ihren Kunden auf Interesse und Akzeptanz stößt. Zielgruppe sind im ersten Schritt Kunden mit Haftplicht- oder Hausratschäden bis zu 1.000 Euro. Im Pilotzeitraum sollen etwa 2.000 Testfälle verprobt werden.

Der Gothaer Konzern ist mit 4,4 Mrd. Euro Beitragseinnahmen und rund 4,1 Mio. Versicherten eines der größten deutschen Versicherungsunternehmen. Angeboten werden alle Versicherungssparten. Dabei setzt die Gothaer auf qualitativ hochwertige persönliche Beratung der Kunden und vielfältige digitale Services und Angebote.

Über OptioPay:

OptioPay ist ein Finanztechnologiedienstleister mit Sitz in Berlin.. Das FinTech hat eine Softwarelösung entwickelt, mit der Auszahlungen, und damit Liquidität, vermarktet werden. Die OptioPay Auszahlungsplattform wickelt Zahlungen mit Mehrwert von Unternehmen an Kunden oder Mitarbeiter ab. Zahlungsempfänger können beispielsweise höherwertige Gutscheine bei über 120 renommierten Partnern als Auszahlungsoption wählen und so einen deutlichen Mehrwert aus ihrer Auszahlung erhalten.

Die Gothaer im Internet

www.gothaer.de

www.facebook.com/gothaer

www.facebook.com/gothaerkarriere

www.twitter.com/gothaer

www.youtube.com/mygothaer

www.instagram.com/gothaer

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Durch das Absenden Ihres Kommentars akzeptieren Sie, dass Ihre persönlichen Daten Mynewsdesks Datenschutzerklärung entsprechend verarbeitet werden.