Direkt zum Inhalt springen
Christof Kessler, Vorstandssprecher der Gothaer Asset Management AG
Christof Kessler, Vorstandssprecher der Gothaer Asset Management AG

Pressemitteilung -

Marktkommentar Gothaer Asset Management AG: Heutige Zinsentscheidung ist ein positives Signal bei der Bekämpfung der Inflation

Christof Kessler, Vorstandssprecher der Gothaer Asset Management AG, kommentiert die heutige Zinsentscheidung der EZB folgendermaßen: „Die EZB hat heute ihre Leitzinsen um 0,5 Prozentpunkte erhöht – so wie sie es in den vergangenen sechs Wochen mit Verweis auf den hohen Inflationsdruck angekündigt hatte. Der Einlagensatz steigt somit auf 3,0 Prozent, der Hauptrefinanzierungssatz auf 3,5 Prozent. Flankiert wurde die Zinsentscheidung durch aktualisierte, etwas höhere EZB-Stabsprojektionen für das Wirtschaftswachstum, aber auch für die Kerninflation im Euroraum.

Wegen der jüngsten Finanzmarkt-Turbulenzen als Folge der Banken-Schieflagen in den USA und der Schweiz war vielerorts erwartet worden, dass der EZB Rat einen kleineren Zinsschritt oder sogar eine Pause im Zinserhöhungszyklus beschließen würde. Insofern sendet die heutige Entscheidung ein zweifach positives Signal – erstens, dass die EZB ihren im Juli 2022 eingeschlagenen Kurs einer möglichst schnellen Inflationseindämmung beibehält, sowie zweitens, dass sie derzeit keine akute Gefahr für die Stabilität des europäischen Finanzsystems sieht.

Der europäische Bankensektor ist insgesamt resilient. Dennoch stellt ihn das Umfeld steigender Zinsen vor wachsende Herausforderungen. Im Jahresverlauf ist daher eine Dämpfung der Kreditvergabe und der Konjunktur zu erwarten.

Um auf die erhöhten Risiken für Wachstum, Inflation und Finanzstabilität flexibel reagieren zu können, verzichtete die EZB heute darauf, ihren nächsten Zinsschritt anzukündigen und erklärte stattdessen, dass sie ihre nächsten Entscheidungen datenabhängig, von Sitzung zu Sitzung zu treffen wird. Von den Finanzmärkten wurde die heutige Entscheidung als Stabilitätssignal positiv aufgenommen. Allerdings erscheint die Markterwartung nur noch einer einzigen letzten, Leitzins-Erhöhung um 0,25 Prozentpunkte bis August etwas optimistisch.“

Themen

Kategorien


Der Gothaer Konzern gehört mit 4,1 Millionen Mitgliedern und Beitragseinnahmen von 4,6 Milliarden Euro zu den großen deutschen Versicherungskonzernen und ist einer der größten Versicherungsvereine auf Gegenseitigkeit in Deutschland. Angeboten werden alle Versicherungssparten. Dabei setzt die Gothaer auf qualitativ hochwertige persönliche Beratung der Kunden.

Kontakt

Martina Faßbender

Martina Faßbender

Pressekontakt Konzern Pressesprecherin, Leitung Unternehmenskommunikation +49 221 308-34531
Ulrich Otto

Ulrich Otto

Pressekontakt Referent für Konzern- und Gesundheitsthemen +49 221 308-34614
Ines Jochum

Ines Jochum

Pressekontakt Referentin für Renten- und Lebensversicherung, Nachhaltigkeit 0221 308 34287
Sarah Höbing

Sarah Höbing

Pressekontakt Referentin für Kompositversicherungsthemen +49 221 308-34609

Gothaer Konzern

Der Gothaer Konzern gehört mit rund 4 Millionen Kundinnen und Kunden sowie Beitragseinnahmen von 4,9 Milliarden Euro zu den großen deutschen Versicherungskonzernen und ist einer der größten Versicherungsvereine auf Gegenseitigkeit in Deutschland. Angeboten werden alle Versicherungssparten. Dabei setzt die Gothaer auf qualitativ hochwertige persönliche und digitale Beratung und Unterstützung ihrer Kund*innen, auch über die eigentliche Versicherungsleistung hinaus. Als führender Partner für den Mittelstand ist es der Anspruch des Unternehmens, das starke Engagement rund um ihre Kund*innen spürbar werden zu lassen. Denn neben vielfältigen Schutzkonzepten unterstützt die Gothaer Unternehmen bei strategischen Zukunftsthemen wie der Mitarbeitendenbindung oder der Energiewende. Auch für Privatkund*innen bietet das Unternehmen – neben dem klassischen Versicherungsschutz und der Altersvorsorge – digitale Services sowie ausgeklügelte Gesundheitsdienstleistungen. Als Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit ist die Gothaer nur ihren Kund*innen verpflichtet – nicht etwa Aktionär*innen. Durch diese Unabhängigkeit kann der Konzern langfristig und nachhaltig im Sinne der Kund*innen agieren.

Gothaer Newsroom
Arnoldiplatz 1
50969 Köln
Deutschland