Direkt zum Inhalt springen
Jochen Koepchen (rechts) übergibt die Spende an Robert Greven (links), Initiator und Vorstandsmitglied des Fördervereins für krebskranke Kinder e.V. Köln, Foto: Gothaer
Jochen Koepchen (rechts) übergibt die Spende an Robert Greven (links), Initiator und Vorstandsmitglied des Fördervereins für krebskranke Kinder e.V. Köln, Foto: Gothaer

Pressemitteilung -

Gothaer Systems spendet Weihnachtsbudget

Köln, 12. Juli 2021 – Die Gothaer Systems, der IT-Dienstleister der Gothaer Versicherung, hat ihr Budget für Weihnachtsfeiern an vier Organisation gespendet. Insgesamt 16.000 Euro sind standen zur Verfügung, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter konnten online abstimmen, welche Organisationen die Spenden erhalten sollten

Corona-bedingt gab es auch bei der Gothaer Systems keine der üblichen Weihnachtsfeiern. Schnell ist die Idee entstanden, die für solche Feiern vorgesehenen 16.000 Euro gemeinnützigen Organisationen zu spenden. Per Intranet konnten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Gothaer Systems Organisationen vorschlagen und diese zur Abstimmung stellen. Die vier Organisationen mit den meisten Stimmen haben dann jeweils einen Spendenscheck über 4000 Euro von demjenigen, der sie vorgeschlagen hatte, überreicht bekommen. Freuen konnten sich die Oase Köln, Dat Koelsche Hätz, der Verein Urlaubskinder e.V. sowie die Organisation Heimatlos in Köln. Die Schecks wurden den Organisationen aufgrund der entspannten Pandemie-Lage erst in den letzten Tagen von denjenigen, die den Vorschlag gemacht hatten, überreicht.

„Gerade in Pandemie-Zeiten leiden solche Organisationen besonders, da auch das ehrenamtliche Engagement und die Spendenbereitschaft deutlich zurückgegangen sind“, erläutert Rainer Paasche, Bereichsleiter bei der Gothaer Systems und Initiator der Spendenaktion. „Wir hoffen, dass wir so wenigstens etwas Unterstützung bieten konnten.“

Dat Koelsche Haetz:

Der Kölner Förderverein „Dat Koelsche Haetz“ hat es sich zur Aufgabe gemacht, das Leben krebskranker Kinder und deren Angehöriger nachhaltig zu verbessern. Ein Meilenstein beim Erreichen dieses Ziels war der Bau eines „Elternhauses“ in der Nähe der Kinderklinik. Eltern oder Geschwister können somit während der Dauer des Klinikaufenthaltes ganz nah bei den Kindern übernachten. Mehrmals im Jahr organisiert der Verein zudem Benefiz-Veranstaltungen, wie eine Karnevalssitzung, deren Erlöse vollständig dem Förderverein für krebskranke Kinder e.V. zugutekommen.

Urlaubskinder e.V.:

Für viele Kinder und Jugendliche aus sozial schwächeren Familien ist ein Urlaub nicht selbstverständlich. Der Verein „Urlaubskinder e.V.“ bietet in ganz Deutschland Camps an, bei denen die Kinder sich für ein paar Tage, abseits des Alltags erholen können und mögliche Sorgen vergessen können. In den Camps sollen den Kindern Werte wie Freundschaft und Teamgeist nähergebracht werden. Für die Kinder sind die Camps komplett kostenfrei, sämtliche finanzielle Aspekte werden vom Verein getragen.

HIK – HEIMATLOS IN KÖLN:

Der Verein „Heimatlos in Köln“ unterstützt obdachlose Frauen in Köln. Diese zählen oftmals zu den schwächsten Gliedern der Gesellschaft. Die Gründerin des Vereins, Linda Rennings, hat jahrelang am eigenen Leib erlebt, mit welchen Schwierigkeiten diese Frauen im Alltag zu kämpfen haben. Heute möchte sie mit „Heimatlos in Köln“ obdachlosen Frauen Mut machen und wieder Perspektiven schaffen. Der Verein veranstaltet unter anderem verschiedene Events für heimatlose Menschen in Köln, wie zum Beispiel ein Sommerfest oder einen Neujahrsbrunch.

OASE Köln

Der Verein „OASE Benedikt Labre e.V.“ hat es sich zum Ziel gemacht, Menschen ohne einen Wohnsitz oder in Wohnungsnot zu unterstützen. So bietet der Verein unter anderem Beratung, Informationen und weiterführende Hilfen rund um das Thema Wohnungslosigkeit und drohendem Wohnungsverlust an. Mit zahlreichen Projekten, wie zum Beispiel ein offener Treff, bei dem die Obdachlosen eine günstige warme Mahlzeit erhalten oder eine Kontakt- und Beratungsstelle, wird hilfsbedürftigen Menschen konkret geholfen.

Themen

Regionen


Der Gothaer Konzern gehört mit 4,1 Millionen Mitgliedern und Beitragseinnahmen von 4,6 Milliarden Euro zu den großen deutschen Versicherungskonzernen und ist einer der größten Versicherungsvereine auf Gegenseitigkeit in Deutschland. Angeboten werden alle Versicherungssparten. Dabei setzt die Gothaer auf qualitativ hochwertige persönliche Beratung der Kunden.

Pressekontakt

Dr. Klemens Surmann

Dr. Klemens Surmann

Pressekontakt Referent für Gesundheitsthemen, Renten- und Lebensversicherung, Social Media Gothaer Krankenversicherung AG, Gothaer Lebensversicherung AG, Janitos +49 221 308-34543

Zugehöriger Content

Gothaer Konzern

Der Gothaer Konzern gehört mit 4,1 Millionen Mitgliedern und Beitragseinnahmen von 4,6 Milliarden Euro zu den großen deutschen Versicherungskonzernen und ist einer der größten Versicherungsvereine auf Gegenseitigkeit in Deutschland. Angeboten werden alle Versicherungssparten. Dabei setzt die Gothaer auf qualitativ hochwertige persönliche Beratung der Kunden. Kunden und Vertriebspartner erhalten einen spürbaren Mehrwert. Die Kunden der Gothaer bestehen im Kern aus Privatkunden und dem unternehmerischen Mittelstand. Sowohl im Privatbereich als auch für kleine und mittelständische Unternehmen, Selbstständige und Freiberufler werden vielfältige Schutzkonzepte angeboten. Mit ihrer Positionierung „Kraft der Gemeinschaft“ stellt die Gothaer einen Vorteil ihrer Rechtsform in den Mittelpunkt ihres Handelns: Die Gothaer ist als Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit nur ihren Kunden verpflichtet – nicht etwa Aktionären. Durch diese Unabhängigkeit kann der Konzern langfristig und nachhaltig im Sinne der Kunden agieren.

Gothaer Newsroom
Arnoldiplatz 1
50969 Köln
Deutschland