Direkt zum Inhalt springen
Gothaer startet Kooperation mit Global Digital Women

Pressemitteilung -

Gothaer startet Kooperation mit Global Digital Women

Die Gothaer Versicherung hat das Ziel, den Frauenanteil in Führungspositionen weiter auszubauen und vernetzt sich zum digitalen Erfahrungsaustausch mit den Global Digital Women. Global Digital Women ist ein internationales Unternehmen, das Gestalterinnen und Potenzialträgerinnen der Digitalbranche die Möglichkeit zur Vernetzung bietet. Das Netzwerk trifft den Nerv der Zeit, denn der gegenseitige Support von weiblichen Führungskräften hat in vielen Branchen noch Nachholbedarf.

„Mit der Kooperation verfolgen wir das Ziel, die Vernetzung, Sichtbarkeit und Stärkung insbesondere von weiblichen Führungskräften im Bereich Digitalisierung weiter zu fördern. Natürlich möchten wir damit auch die Sichtbarkeit der Gothaer als Unternehmen bei der Zielgruppe des Netzwerks erhöhen. So haben wir die Chance, weibliche Potenzialträgerinnen kennen zu lernen und Erfahrungen und Know-how auszutauschen. Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit“, so Gothaer Personalvorstand Michael Kurtenbach. „Ich bin überzeugt davon, dass die Gothaer von mehr Vielfalt im Unternehmen profitiert – dies auch in Bezug auf die zunehmende Digitalisierung. Vielfalt ist daher eine wesentliche Grundlage für unsere Zukunftsfähigkeit und Teil unserer Konzernstrategie“, fasst Kurtenbach zusammen. Geplant sind eine Reihe von Veranstaltungen, die die Gothaer auch als Gastgeber austrägt. Die Themen Diversity, Kultur, New Work und Data werden bei den After Work-Treffen im Fokus stehen.

„Ich bin froh und stolz, dass meine Idee immer mehr Anhänger findet. Die Versicherungsbranche holt gerade beim Thema Frauen und Digitalisierung enorm auf. Schön, dass wir die Gothaer in unserem Netzwerk begrüßen können. Ich freue mich auf den Austausch bei den After Work Treffen im Hause der Gothaer“, so die Gründerin Tijen Onaran, die laut Manager Magazin 2020 zu den Top 100 der einflussreichsten Frauen der deutschen Wirtschaft gehört.

2019 Charta der Vielfalt unterzeichnet

2019 hatte die Gothaer im Rahmen der Weiterentwicklung ihrer Unternehmenskultur die „Charta der Vielfalt“ unterzeichnet. Die „Charta der Vielfalt“ ist eine Arbeitgeberinitiative zur Förderung von Vielfalt in Unternehmen und Institutionen. Zielsetzung ist in Unternehmen ein Arbeitsumfeld zu schaffen, in welchem Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Wertschätzung erfahren, unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, sexueller Orientierung und Identität. Mit der Unterzeichnung der Charta drückt die Gothaer ihre ausdrückliche Anerkennung des Diversity-Gedankens aus. Mehr Informationen in der Pressemitteilung vom 8. Februar 2019:

https://presse.gothaer.de/pressreleases/diversity-gothaer-unterzeichnet-charta-der-vielfalt-2935341


Hintergrund Global Digital Women und Gründerin Tijen Onaran

Global Digital Women (GDW) ist ein internationales Unternehmen in Berlin, das Gestalter*innen der Digitalbranche die Möglichkeit zur Vernetzung bietet. Ziel ist die Vernetzung, Sichtbarkeit und Stärkung von inspirierenden digitalen Köpfen unserer Zeit. Die GDW möchten den #femaledigitalheroes aus Unternehmen, Politik, Verbänden und Organisationen Plattform und Raum für Austausch und Sichtbarkeit ihrer Karrierewege bieten. Hauptaufgaben von GDW sind die Organisation von Messen, Workshops, Events und sonstigen Veranstaltungen sowie die erlaubnisfreie Beratung von Unternehmen und Verbänden, jeweils zu den Themen Diversity, Digitalisierung und Community-Management sowie der Aufbau eines globalen Frauennetzwerks. Hervorgegangen sind die Global Digital Women aus den Women in Digital e.V., die seit 2016 als Verein organisiert waren. Weitere Informationen hier: https://global-digital-women.com.

Mit ihrem Unternehmen Global Digital Women hat Tijen Onaran den deutschen Exzellenzpreis gewonnen und das Wirtschaftsmagazin Capital wählte sie zu den „Top 40 unter 40“ Talenten der Wirtschaft. Zudem wurde Tijen Onaran in das Faculty Board für Digital Leadership der Management School St. Gallen berufen und im Beirat des Digital Journalism Fellowship der Hamburg Media School aufgenommen. Sie schreibt über Themen rund um Digitalisierung, Diversität und Personal Branding und publiziert regelmäßig in Zeitungen und Magazinen wie dem Handelsblatt und dem Manager Magazin. Jede Woche erscheint der Podcast How to Hack, den sie für das Magazin Business Punk moderiert.

Themen

Tags


Der Gothaer Konzern ist mit 4,5 Milliarden Euro Beitragseinnahmen und rund 4,1 Mio. versicherten Mitgliedern eines der größten deutschen Versicherungsunternehmen. Angeboten werden alle Versicherungssparten. Dabei setzt die Gothaer auf qualitativ hochwertige persönliche Beratung der Kunden.

Pressekontakte

Sabine Essing

Sabine Essing

Pressekontakt Referentin für Konzernthemen, Nachhaltigkeit und Investor Relations +49 221 308-34534

Zugehörige Stories

Gothaer Konzern

Der Gothaer Konzern gehört mit 4,1 Millionen Mitgliedern und Beitragseinnahmen von 4,6 Milliarden Euro zu den großen deutschen Versicherungskonzernen und ist einer der größten Versicherungsvereine auf Gegenseitigkeit in Deutschland. Angeboten werden alle Versicherungssparten. Dabei setzt die Gothaer auf qualitativ hochwertige persönliche Beratung der Kunden. Kunden und Vertriebspartner erhalten einen spürbaren Mehrwert. Die Kunden der Gothaer bestehen im Kern aus Privatkunden und dem unternehmerischen Mittelstand. Sowohl im Privatbereich als auch für kleine und mittelständische Unternehmen, Selbstständige und Freiberufler werden vielfältige Schutzkonzepte angeboten. Mit ihrer Positionierung „Kraft der Gemeinschaft“ stellt die Gothaer einen Vorteil ihrer Rechtsform in den Mittelpunkt ihres Handelns: Die Gothaer ist als Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit nur ihren Kunden verpflichtet – nicht etwa Aktionären. Durch diese Unabhängigkeit kann der Konzern langfristig und nachhaltig im Sinne der Kunden agieren.

Gothaer Newsroom
Arnoldiplatz 1
50969 Köln
Deutschland