Gothaer Newsroom folgen

Gothaer: Erfolgreiches Geschäftsjahr 2019 und große Solidarität in der Corona-Krise

Pressemitteilung   •   Apr 03, 2020 10:45 CEST

Köln, 3. April 2020 – Bei der Bilanzpressekonferenz präsentiert Konzernvorstand Dr. Karsten Eichmann heute per Skype sehr gute Zahlen für das vergangene Geschäftsjahr: „Die gebuchten Bruttobeiträge stiegen auf Konzernebene um 6,4 Prozent auf 4.487 Mio. Euro. Dabei trugen alle Sparten zum Wachstum bei: So wuchs die Kompositversicherung mit einem Plus von 4,6 Prozent bei den gebuchten Beiträgen auf 2.153 Mio. Euro, der Bereich Leben trug mit einem Plus von 11,4 Prozent zu einem deutlichen Wachstum bei (1.468 Mio. Euro) und die Sparte Kranken kletterte um 3,0 Prozent auf 866 Mio. Euro“, so Dr. Karsten Eichmann, Vorstandsvorsitzender des Gothaer Konzerns. Das Konzerneigenkapital lag zum Jahresende bei 1.264 Mio. Euro (Vorjahreswert 1.159 Mio. Euro).


In historischem Niedrigzinsumfeld weiterhin gute Kapitalanlage-Ergebnisse
Der Gothaer Konzern lieferte im historischen Niedrigzinsumfeld insgesamt gute Kapitalanlage-Ergebnisse. Das Kapitalanlagevolumen lag Ende des Jahres 2019 bei 29.473 Mio. Euro. "Was den Ausblick für das Jahr 2020 betrifft, muss man jetzt durch die Corona-Epidemie und die starke Beeinträchtigung von großen Teilen der Wirtschaft von einer Rezession ausgehen. In den Finanzmärkten wird das je nach
Dauer und Umfang der Beeinträchtigungen zu sehr unterschiedlichen Auswirkungen führen. Wir sind in der Kapitalanlage der Gothaer allerdings mit einem sehr geringen Aktienanteil, einem hohen  Durchschnittsrating von AA- in unserem Anleiheportfolio sowie einer konservativen Immobilienanlage sehr gut positioniert in die Krise gegangen.", so Harald Epple, Finanzvorstand des Gothaer Konzerns, auf der Pressekonferenz.


Gothaer Allgemeine: Ausbau der Marktposition und Rekordergebnis
Die gebuchten Bruttobeiträge der Gothaer Allgemeine Versicherung AG lagen mit 1.853 Mio. Euro um 4,7 Prozent über dem Niveau von 2018. Hierzu beigetragen, haben konsequente Bestandsverbesserungen sowie die dynamische Entwicklung des Neugeschäftes, das sich gegenüber dem Rekordergebnis in 2018 erneut um 16 Prozent auf 53 Mio. Euro verbessert hat. Der Jahresüberschuss stieg um 43 Prozent auf 102 Mio. Euro. „2019 war vertrieblich und ergebnisseitig das erfolgreichste Jahr in der Geschichte der Gothaer Allgemeine Versicherung AG. Auf Basis der starken Ergebnisse blicken wir im Jahr unseres Jubiläums trotz der aktuellen Krise zuversichtlich in die Zukunft“, so Dr. Christopher Lohmann, Vorstandsvorsitzender der Gothaer Allgemeine Versicherung AG. Für die Kunden der Gothaer Allgemeine Versicherung AG bietet das Unternehmen in der Corona-Krise zahlreiche Hilfestellungen für Privat- und Gewerbekunden an So gibt es für Gewerbekunden zum Beispiel eine einmalige, kostenlose Rechtsberatung, eine beitragsfreie Ruheversicherung im Bereich Gewerbe-Kraftfahrt und eine Spenden-Aktion über die Online-Plattform #KraftderGemeinschaft. Und für Privat- wie Gewerbekunden mit
Corona-bedingten Zahlungsproblemen bietet er Kompositversicherer eine Vielzahl individueller Lösungen an.


Gothaer Leben setzt Wachstumskurs bei Beiträgen 2019 erfolgreich fort
Die gebuchten Bruttobeiträge der Gothaer Lebensversicherung AG stiegen 2019 um 12 Prozent auf 1.336 Mio. Euro und somit stärker als im Durchschnitt des Marktes. „Der Gothaer Fähigkeitenschutz hat den Markt überzeugt. Durch die Absicherung des Verlustes bestimmter Grundfähigkeiten wurde der Schutz der eigenen Arbeitskraft für alle bezahlbar. Gerade haben wir unser Produkt ausgebaut – die abgesicherten Fähigkeiten wurden erweitert: Die Mobilität ist jetzt noch umfassender abgesichert und als Erster am Markt bieten wir eine Sofortleistung bei schwerem Unfall an. Die Einzigartigkeit des Produktes – die Kombination von Krankentagegeld, Berufsunfähigkeit und Fähigkeitenschutz – bleibt natürlich  bestehen“, so Michael Kurtenbach, Vorstandsvorsitzender der Gothaer Lebensversicherung AG.


Gothaer Kranken mit Wachstum und Unterstützung von Webasto in der Corona-Krise
Die gebuchten Bruttobeiträge der Gothaer Krankenversicherung AG lagen mit 866 Mio. Euro um drei Prozent über dem Niveau von 2018. „Die Gothaer Krankenversicherung AG ist sehr solide aufgestellt und zeigt mit 37 Prozent plus ein deutliches Wachstum im Neugeschäft vor allem in der  Zusatzversicherung“, berichtet Oliver Schoeller, Vorstandsvorsitzender der Gothaer  Krankenversicherung AG.

Bei dem Autozulieferer Webasto kam es zum ersten Corona-Fall in Deutschland. Das Webasto-Management engagierte in dieser Krisensituation das mehrfach prämierte betriebliche Gesundheitsmanagement der Gothaer Krankenversicherung. Auftrag war es, für die Webasto-Mitarbeiter schnell eine Informations-Plattform zu medizinischen Fragen zu schaffen und den Zugang zu telemedizinischer Beratung zu ermöglichen. „Wichtig war vor allem, dass die Mitarbeiter rund um die Uhr Fragen stellen konnten und schnelle Hilfe erhielten. Über umfangreiche FAQ und den Zugang zu Ärzten per Videotelefonie konnte die Verunsicherung der Mitarbeiter schnell reduziert werden", so Schoeller.

Umfassende Hilfe für Privat- und Unternehmerkunden in der Corona-Krise
Die Corona-Pandemie trifft viele Kunden der Gothaer und den eigenen Außendienst. Das Unternehmen verfolgt in der Corona-Krise drei übergeordnete Ziele: Schutz der Gesundheit der Mitarbeiter, Sicherstellung des Service, um für die Kunden da zu sein sowie die Übernahme von gesellschaftlicher Verantwortung durch schnelle und unbürokratische Hilfe.

Gemäß des Gothaer Leitsatzes „Kraft der Gemeinschaft“ steht die Gothaer ihren Kunden und Vertriebspartnern auch in der Krise als verlässlicher Partner zur Seite und bietet umfassende Hilfe. „So individuell die Notlagen unserer Kunden im Zuge der Corona-Krise sind, so individuell sind die Lösungen der Gothaer. Dem einen Kunden kann eine Beitragsstundung helfen, einem anderen das Angebot, seinen
Versicherungsschutz für im Moment nicht benötigte Leistungen kurzzeitig zu reduzieren. Für jede Notlage finden wir gemeinsam mit unseren Vertriebspartnern und Kunden eine individuelle Lösung“, erklärt Oliver Brüß, Vertriebsvorstand der Gothaer. Daneben bietet das Unternehmen aber auch allgemeine Unterstützung: Für Unternehmerkunden beispielsweise eine einmalige, kostenlose Rechtsberatung rund um die Corona-Krise oder eine beitragsfreie Ruheversicherung ohne amtliche
Stilllegung im Bereich Gewerbe Kraftfahrt.

Kostenfreie Unfallversicherung für Kinder
Privatkunden können im Verdachtsfall eine kostenlose telemedizinische Erstberatung über TeleClinic nutzen. Zudem bietet die Gothaer Eltern, die ihre Kinder wegen der Schließung von Schulen und Kindergärten zu Hause betreuen müssen, einen kostenlosen Kinder-Unfallschutz. Denn normalerweise sind Kinder in der Schule oder in Kitas gesetzlich unfallversichert. Dieser Schutz fällt aufgrund der derzeitigen Schließung vieler Einrichtung weg. Der kostenlose Unfallschutz der Gothaer besteht für alle Kinder von Privatkunden, deren Krippe, Kindertagesstätte, Kindergarten sowie Kinderhort oder jeweilige schulische Einrichtung aufgrund der aktuellen Situation durch das Coronavirus in Deutschland  geschlossen hat und hat bis zum 31. Mai 2020 Gültigkeit.

Große Solidarität auch im 200. Gründungsjahr
Aber auch innerhalb des Unternehmens ist in der Corona-Krise große Hilfsbereitschaft und Solidarität zu spüren. Aus dem Angebot eines Mitarbeiters, seine Überstunden an Kollegen zu spenden, die aufgrund der Corona-Krise ihre Kinder zu Hause betreuen müssen und nicht in vollem Umfang arbeiten können, ist GOforfamily geworden. „Die Kraft der Gemeinschaft unter unseren Mitarbeitern zeigt sich hier sehr eindrucksvoll: Unsere Mitarbeiter haben mittlerweile über 5.000 Gleitzeitstunden gespendet. Die Gothaer verdoppelt diese Zahlen jeweils noch“, so Eichmann.

Der Gothaer Konzern ist mit 4,7 Milliarden Euro Beitragseinnahmen und rund 4,1 Mio. versicherten Mitgliedern eines der größten deutschen Versicherungsunternehmen. Angeboten werden alle Versicherungssparten. Dabei setzt die Gothaer auf qualitativ hochwertige persönliche Beratung der Kunden.

Angehängte Dateien

PDF-Dokument

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Durch das Absenden Ihres Kommentars akzeptieren Sie, dass Ihre persönlichen Daten Mynewsdesks Datenschutzerklärung entsprechend verarbeitet werden.