Direkt zum Inhalt springen
Glückliche Weltrekordhalter: v.l. Moderator Florian Ambrosius, Jochen Ehlert, Sandra Emmerich, Janik Kirchgeßner, Farah Feki, Schirin Memarpuri, Gunnar Görtz, Helen Golling von der Gothaer sowie vorne rechts Laura Kuchenbecker vom RID
Glückliche Weltrekordhalter: v.l. Moderator Florian Ambrosius, Jochen Ehlert, Sandra Emmerich, Janik Kirchgeßner, Farah Feki, Schirin Memarpuri, Gunnar Görtz, Helen Golling von der Gothaer sowie vorne rechts Laura Kuchenbecker vom RID

Pressemitteilung -

Gothaer Belegschaft bricht Weltrekord im Flashmob-Tanzen

Köln, 5. Juli 2022 – Wie sich der Weltrekord für den „größten Tanz-Flashmob“ brechen lässt? Richtig, mit der Kraft der Gemeinschaft – und die hat die Gothaer. Mit Mitarbeitenden, Vertriebspartner*innen und ihren Familien aus ganz Deutschland erzielte das Unternehmen auf seinem Sommerfest am 24. Juni 2022 diesen neuen Weltrekord.

Anlässlich ihres 200 + 2. Firmenjubiläums feierte die Gothaer ein großes Sommerfest mit allen Mitarbeitenden, Vertriebspartner*innen aus dem Exklusivvertrieb und ihren Familien im Kölner Tanzbrunnen. Dabei versuchten die Gäste, den bisherigen Weltrekord im Flashmob-Tanzen mit 882 Teilnehmer*innen zu brechen. Schon Wochen vorher wurde ein Tutorial für den Flashmob im Firmen-Intranet veröffentlicht, sodass jede und jeder die Möglichkeit hatte, die Choreographie einzuüben. Auch auf dem Sommerfest selbst gab es noch mal Gelegenheit zum Proben.

Die Jury vom Rekord-Institut für Deutschland (RID) war vor Ort und überwachte den Weltrekordversuch. Mit 1.400 Teilnehmer*innen brach die Gothaer Gemeinschaft den bisherigen Rekord und setzte eine neue Bestmarke.

Sandra Emmerich, die Initiatorin des Tanz-Flashmobs und Mitarbeiterin im Event-Marketing der Gothaer, ist mit dem Ergebnis sehr zufrieden: „Uns ging es vor allem darum, die Kraft der Gothaer Gemeinschaft zu zeigen und ein Gefühl von Zusammengehörigkeit zu erzeugen. Wir freuen uns riesig, dass wir so einen neuen Weltrekord aufstellen konnten.“

Themen

Kategorien


Der Gothaer Konzern gehört mit 4,1 Millionen Mitgliedern und Beitragseinnahmen von 4,6 Milliarden Euro zu den großen deutschen Versicherungskonzernen und ist einer der größten Versicherungsvereine auf Gegenseitigkeit in Deutschland. Angeboten werden alle Versicherungssparten. Dabei setzt die Gothaer auf qualitativ hochwertige persönliche Beratung der Kunden.

Pressekontakt

Martina Faßbender

Martina Faßbender

Pressekontakt Konzern Pressesprecherin, Leitung Presse und Unternehmenskommunikation +49 221 308-34531
Sabine Essing

Sabine Essing

Pressekontakt Referentin für Konzernthemen, Nachhaltigkeit und Investor Relations +49 221 308-34534
Anika Diller

Anika Diller

Pressekontakt Referentin für Kompositversicherungsthemen Gothaer Allgemeine Versicherung AG +49 221 308-34563
Ulrich Otto

Ulrich Otto

Pressekontakt Referent für Gesundheitsthemen, Renten- und Lebensversicherung Gothaer Krankenversicherung AG, Gothaer Lebensversicherung AG +49 221 308-34614

Gothaer Konzern

Der Gothaer Konzern gehört mit 4,1 Millionen Mitgliedern und Beitragseinnahmen von 4,7 Milliarden Euro zu den großen deutschen Versicherungskonzernen und ist einer der größten Versicherungsvereine auf Gegenseitigkeit in Deutschland. Angeboten werden alle Versicherungssparten. Dabei setzt die Gothaer auf qualitativ hochwertige persönliche Beratung der Kunden. Kunden und Vertriebspartner erhalten einen spürbaren Mehrwert. Die Kunden der Gothaer bestehen im Kern aus Privatkunden und dem unternehmerischen Mittelstand. Sowohl im Privatbereich als auch für kleine und mittelständische Unternehmen, Selbstständige und Freiberufler werden vielfältige Schutzkonzepte angeboten. Mit ihrer Positionierung „Kraft der Gemeinschaft“ stellt die Gothaer einen Vorteil ihrer Rechtsform in den Mittelpunkt ihres Handelns: Die Gothaer ist als Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit nur ihren Kunden verpflichtet – nicht etwa Aktionären. Durch diese Unabhängigkeit kann der Konzern langfristig und nachhaltig im Sinne der Kunden agieren.

Gothaer Newsroom
Arnoldiplatz 1
50969 Köln
Deutschland