Gothaer Newsroom folgen

Gothaer Allgemeine beruft neuen Vorstandsvorsitzenden

Pressemitteilung   •   Mai 08, 2020 14:03 CEST

Köln, 8. Mai 2020 – Dr. Christopher Lohmann, Vorstandsvorsitzender der Gothaer Allgemeine Versicherung AG und Mitglied des Vorstands der Gothaer Versicherungsbank VVaG sowie der Gothaer Finanzholding AG, wird seine Vorstandsmandate bei der Gothaer zum 31. Juli 2020 niederlegen, um sich ab dem 1. August einer neuen Herausforderung in der Branche zu stellen. Zu seinem Nachfolger wurde Oliver Schoeller berufen, der ab 1. Juli 2020 auch Vorstandsvorsitzender der Gothaer Versicherungsbank VVaG und der Gothaer Finanzholding AG sein wird. Damit liegt die Verantwortung für den Konzern und den größten Risikoträger der Gothaer künftig in einer Hand. Schoeller hatte im Rahmen seiner langjährigen Vorstandstätigkeit im Unternehmen auch schon Teilbereiche der Gothaer Allgemeine Versicherung AG verantwortet.

„Wir bedauern es sehr, dass sich Christopher Lohmann zu diesem Schritt entschlossen hat. Er hat das Kompositgeschäft der Gothaer in den letzten Jahren mit viel Elan und Sachverstand ausgebaut und die Digitalisierung der Gothaer Allgemeine Versicherung AG mit modernen Produktkonzepten und schlanken Prozessen erfolgreich vorangetrieben. Für sein Engagement möchte ich ihm ganz herzlich danken“, so Dr. Karsten Eichmann, Vorstandsvorsitzender des Gothaer Konzerns. Christopher Lohmann trat zum 1. April 2017 verschiedene Vorstandsmandate im Gothaer Konzern an. Zuvor war er 18 Jahre in verschiedenen Gesellschaften und Funktionen für die Allianz Gruppe erfolgreich tätig.

Dr. Werner Görg, Aufsichtsratsvorsitzender der Gothaer, ergänzt: „Christopher Lohmann ist nicht nur im Unternehmen, sondern auch in der gesamten Branche als anerkannter Experte geschätzt und hat maßgeblich zum Unternehmenserfolg der Gothaer beigetragen. Auch der Aufsichtsrat bedauert sein Ausscheiden und wünscht ihm für seinen zukünftigen Weg viel Erfolg. Zugleich freue ich mich, dass Oliver Schoeller auch den Vorstandsvorsitz bei der Gothaer Allgemeine Versicherung AG übernimmt. Er hat in den letzten Jahren bei der erfolgreichen Neuausrichtung der Gothaer Krankenversicherung AG seinen strategischen Weitblick eindrucksvoll unter Beweis gestellt.“

Schoeller mit umfassender Expertise

Oliver Schoeller startete seine Karriere nach seinem Studium der Betriebswirtschaftslehre 1996 bei der US-Beratungsgesellschaft Mitchell Madison Group mit Schwerpunkt im Banken- und Versicherungssektor. Dem folgten zwischen 2001 und 2008 Stationen als Mitglied des Board of Directors bei der Unternehmensberatung Baldwin Bell Green in Hamburg und New York.

2008 wechselte Schoeller zur Gothaer und wurde im März 2010 in den Vorstand berufen. Als Chief Operating Officer verantwortete er bis 2017 unter anderem auch die operativen Vertrags- und Schadenfunktionen der Kompositversicherung sowie die Konzernrück-versicherung. 2017 übernahm Schoeller den Vorstandsvorsitz bei der Gothaer Krankenversicherung AG. Darüber hinaus verantwortet Schoeller als Mitglied des Aufsichtsrats der Roland Rechtsschutz-Versicherungs-AG das Segment Rechtsschutz-versicherung des Konzerns. Zum 1. Juli 2020 übernimmt Schoeller als Vorstands-vorsitzender die Verantwortung für den gesamten Gothaer Konzern.

Der Gothaer Konzern ist mit 4,7 Milliarden Euro Beitragseinnahmen und rund 4,1 Mio. versicherten Mitgliedern eines der größten deutschen Versicherungsunternehmen. Angeboten werden alle Versicherungssparten. Dabei setzt die Gothaer auf qualitativ hochwertige persönliche Beratung der Kunden.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Durch das Absenden Ihres Kommentars akzeptieren Sie, dass Ihre persönlichen Daten Mynewsdesks Datenschutzerklärung entsprechend verarbeitet werden.