Direkt zum Inhalt springen
Geschäftsjahr 2021:  Gothaer weiter auf Wachstumskurs – insbesondere im Firmenkundengeschäft

Pressemitteilung -

Geschäftsjahr 2021: Gothaer weiter auf Wachstumskurs – insbesondere im Firmenkundengeschäft

  • Beitragswachstum auf Konzernebene mit 3,0 Prozent deutlich über Markt
  • Plus 5,8 Prozent im Firmenkundengeschäft - Position als führender Partner für den Mittelstand weiter ausgebaut
  • Stufe 2 der Initiative 500-50-5 zur Energiewende bei KMU gestartet

Köln, 7. April 2022 – Bei der virtuellen Bilanzpressekonferenz präsentiert Konzernvorstand Oliver Schoeller heute gemeinsam mit dem Vorstandsteam sehr gute Zahlen für das vergangene Geschäftsjahr: Trotz Corona-Pandemie und der Unwetterkatastrophe Bernd wuchs der Konzern gemessen an den Beitragseinnahmen um 3,0 Prozent auf 4,69 Milliarden Euro und konnte damit weitere Marktanteile gewinnen. „Damit erfüllen wir unser Wachstumsziel aus unserer Konzernstrategie Ambition25. Es freut mich besonders, dass alle Konzernsparten zum Wachstum beitragen und dass wir in unserer Kernzielgruppe – dem Mittelstand – unsere Beitragseinahmen sogar um 5,8 Prozent auf 1.350 Millionen Euro steigern konnten. Als führender Partner für den Mittelstand werden wir mit unserer Initiative 500-50-5 die Transformation in eine CO2-neutrale Wirtschaft und Gesellschaft gerade bei Mittelstandskunden aktiv begleiten“, so Konzernchef Schoeller.

Grafik: Bruttobeitragseinnahmen Gothaer Konzern nach Segmenten in Mio. Euro

Auch in einem herausfordernden Marktumfeld konnte die Konzerneigenkapitalbasis 2021 weiter gestärkt werden: Zum Jahresende 2021 lag das Eigenkapital bei 1.422 Millionen Euro (Vorjahreswert 1.326 Millionen. Euro). Der Konzern-Jahresüberschuss stieg um 13,4 Prozent und erreichte 82 Mio. Euro.

(Anmerkung: Die Konzernzahlen sind noch vorläufig)

Gothaer steigert Beitragseinnahmen im Firmenkundengeschäft um 5,8 Prozent

Die Gothaer hat ihre Position als führender Partner für den Mittelstand 2021 weiter ausgebaut: „Das Plus von 5,8 Prozent bei den Bruttobeitragseinnahmen zeigt, dass wir die Erwartungshaltung mittelständischer Kund*innen erfüllen und unsere hohe Innovationskraft in allen Geschäftsfeldern trägt. Die Erwartungen und Bedürfnisse des Mittelstandes decken sich mit den Stärken unseres Geschäftsmodells: Unternehmerkund*innen benötigen eine ganzheitliche Beratung, individuelle Risikokonzepte und einen Partner mit fundiertem Sachverstand für die spezifischen Risiken sowie mit ausgeprägter Kompetenz im Underwriting. Die Bruttobeitragseinnahmen im gesamten Firmenkundengeschäft stiegen 2021 von 1.276 im Vorjahr auf 1.350 Mio. Euro“, erklärt Schoeller.

Stufe 2 der Initiative 500-50-5 zur Klimaneutralität im Mittelstand gestartet

Die neue Initiative der Gothaer zur Unterstützung des Mittelstands bei der Energiewende nimmt Fahrt auf. „Mit der Initiative 500-50-5 wollen wir dem deutschen Mittelstand dabei helfen, zügig Klimaneutralität zu erreichen und einen nachhaltigen Beitrag zur Klimawende zu leisten. Unser ehrgeiziges Ziel ist es, 500 Unternehmen dabei zu begleiten, ihren CO2-Ausstoß in den kommenden fünf Jahren um 50 Prozent zu reduzieren“, erklärt Thomas Bischof, Vorstandsvorsitzender der Gothaer Allgemeine AG. Die Gothaer bietet Unternehmerkunden dazu eine Erstberatung über ein Beratungstool sowie eine kostenlose Berechnung ihres CO2-Fußabdrucks an. Basierend auf den Ergebnissen dieser Analyse werden dann gemeinsam mit den Unternehmen Maßnahmen zur Reduktion ihres CO2-Ausstoßes erarbeitet und Fördermöglichkeiten aufgezeigt. Parallel dazu hat die Gothaer ihr breites Netzwerk an Kooperationspartner*innen weiter ausgebaut und stellen es den teilnehmenden Unternehmen über ihren Außendienst und ausgewählten Makler*innen zur Verfügung. Die Initiative richtet sich an alle Gothaer Unternehmerkund*innen aus dem Mittelstand. Weitere Informationen und die Möglichkeit sich als Mitmacher zu registrieren, finden sich auf www.gothaer.de/einfachmalmachenund https://www.energiewende-einfach-mal-machen.de/beratung/.

Gothaer Allgemeine: Starkes Beitragswachstum über Marktniveau

Die gebuchten Bruttobeiträge der Gothaer Allgemeine Versicherung AG konnten um 4,2 Prozent auf 2.022 Mio. Euro gesteigert werden und überschreiten damit erstmalig die Schwelle von zwei Milliarden Euro. „Stärkster Wachstumstreiber bei den Beitragseinnahmen ist weiterhin das Geschäft mit Unternehmerkunden, das bei der Gothaer Allgemeine Versicherung AG um 5,6 Prozent auf 1.052 Mio. Euro stieg“, so Bischof. Der Sachversicherer zeigt damit in einem herausfordernden Jahr eine hohe Resilienz und leistet einen bedeutenden Beitrag zum Konzernergebnis.

Gothaer Leben: Neugeschäft in allen strategischen Geschäftsfeldern über Vorjahr

Die gebuchten Bruttobeiträge der Gothaer Lebensversicherung AG stiegen 2021 um 0,2 Prozent auf 1.315 Millionen Euro. „Mitte des Jahres 2021 haben wir mit der Gothaer Garantie Rente Index ein neuartiges Produkt auf dem Markt gebracht, das unter anderem zwei nachhaltige Indizes (ESG) berücksichtigt und das bereits zu deutlichen Steigerungen bei den laufenden Beiträgen führte. Es ist schön zu sehen, dass sich bereits 75 Prozent unserer Kunden für nachhaltige Indizes entscheiden“, so Michael Kurtenbach, Vorstandsvorsitzender der Gothaer Lebensversicherung AG. „Unser Neugeschäft wächst in Summe um 33,1 Prozent. Dabei liegt das Neugeschäft bei allen strategischen Geschäftsfeldern deutlich über dem Vorjahr. Unsere Unternehmerkund*innen schätzen unser Angebot in der betrieblichen Altersvorsorge, hier verzeichnen wir ein Plus von 35 Prozent.

Gothaer Kranken wächst in der Zusatz- und betrieblichen Krankenversicherung

Die gebuchten Bruttobeiträge der Gothaer Krankenversicherung AG liegen mit 909 Millionen Euro (+2,2 Prozent) über dem Niveau von 2020. „Die Gothaer Krankenversicherung wächst strategiekonform erneut stark in der Zusatzversicherung und in der betrieblichen Krankenversicherung (bKV). Die herausragende Positionierung im Unternehmerkundengeschäft führte zu einer Rekordproduktion in der betrieblichen Krankenversicherung: Die Nettoproduktion stieg um 116 Prozent“, berichtet Dr. Sylvia Eichelberg, Vorstandsvorsitzende der Gothaer Krankenversicherung AG. „Durch die Corona-Pandemie ist das Gesundheits-bewusstsein der Menschen stark gestiegen. Wir spüren eine vermehrte Nachfrage nach ganzheitlichen Angeboten. Zudem wissen wir, dass ein gesundheitsförderndes Angebot Mittelständlern hilft, sich im Kampf um Talente vom Wettbewerb abzuheben. Die bKV ist dabei ein wichtiges Instrument für Unternehmen, um Mitarbeiter*innen zu binden und zu begeistern. Die Gothaer ist hier einer der führenden Anbieter“, so Eichelberg weiter.

S&P stuft Rating der Gothaer trotz Pandemie und Flutkatastrophe auf A hoch

Die internationale Rating-Agentur Standard & Poor‘s Global Ratings hat im September 2021 das Rating der Kerngesellschaften des Gothaer Konzerns hochgestuft: Die Gothaer Allgemeine Versicherung AG, die Gothaer Lebensversicherung AG und die Gothaer Krankenversicherung AG sind mit A eingestuft, der Ausblick ist „stable“. Positiv hervorgehoben wurden die hohe Resilienz des Konzerns und die solide Kapitalausstattung. Ebenso überzeugen die starke Wettbewerbsposition – insbesondere im Firmenkundengeschäft – sowie die strategische Ausrichtung der Gothaer auf Grundlage ihrer breiten Diversifikation im Portfolio-Mix und bei den Vertriebswegen. „Wir freuen uns außerordentlich über diese Höherstufung, denn sie zeigt, dass wir die richtigen Weichenstellungen bei der Ausrichtung des Unternehmens vorgenommen haben und wir mit unserer neuen Konzernstrategie die Stärken des Unternehmens in zukunftsweisenden Marktsegmenten ausbauen. Eine Höherstufung inmitten der Pandemie und eines fordernden Naturschadenjahres zeigt die Solidität des Konzerns“, so Konzernvorstand Oliver Schoeller.


Themen

Kategorien


Der Gothaer Konzern gehört mit 4,1 Millionen Mitgliedern und Beitragseinnahmen von 4,6 Milliarden Euro zu den großen deutschen Versicherungskonzernen und ist einer der größten Versicherungsvereine auf Gegenseitigkeit in Deutschland. Angeboten werden alle Versicherungssparten. Dabei setzt die Gothaer auf qualitativ hochwertige persönliche Beratung der Kunden.

Pressekontakt

Martina Faßbender

Martina Faßbender

Pressekontakt Konzern Pressesprecherin, Leitung Presse und Unternehmenskommunikation +49 221 308-34531
Sabine Essing

Sabine Essing

Pressekontakt Referentin für Konzernthemen, Nachhaltigkeit und Investor Relations +49 221 308-34534
Anika Diller

Anika Diller

Pressekontakt Referentin für Kompositversicherungsthemen Gothaer Allgemeine Versicherung AG +49 221 308-34563
Ulrich Otto

Ulrich Otto

Pressekontakt Referent für Gesundheitsthemen, Renten- und Lebensversicherung Gothaer Krankenversicherung AG, Gothaer Lebensversicherung AG +49 221 308-34614

Gothaer Konzern

Der Gothaer Konzern gehört mit 4,1 Millionen Mitgliedern und Beitragseinnahmen von 4,7 Milliarden Euro zu den großen deutschen Versicherungskonzernen und ist einer der größten Versicherungsvereine auf Gegenseitigkeit in Deutschland. Angeboten werden alle Versicherungssparten. Dabei setzt die Gothaer auf qualitativ hochwertige persönliche Beratung der Kunden. Kunden und Vertriebspartner erhalten einen spürbaren Mehrwert. Die Kunden der Gothaer bestehen im Kern aus Privatkunden und dem unternehmerischen Mittelstand. Sowohl im Privatbereich als auch für kleine und mittelständische Unternehmen, Selbstständige und Freiberufler werden vielfältige Schutzkonzepte angeboten. Mit ihrer Positionierung „Kraft der Gemeinschaft“ stellt die Gothaer einen Vorteil ihrer Rechtsform in den Mittelpunkt ihres Handelns: Die Gothaer ist als Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit nur ihren Kunden verpflichtet – nicht etwa Aktionären. Durch diese Unabhängigkeit kann der Konzern langfristig und nachhaltig im Sinne der Kunden agieren.

Gothaer Newsroom
Arnoldiplatz 1
50969 Köln
Deutschland