Direkt zum Inhalt springen
Bilanz zwei Jahre nach der Gründung: Gothaer Stiftung beschließt Projektförderungen in Höhe von 800.000 Euro

Pressemitteilung -

Bilanz zwei Jahre nach der Gründung: Gothaer Stiftung beschließt Projektförderungen in Höhe von 800.000 Euro

  • Mit einer Förderung über 150.000 Euro konnten bereits 60 Studierende die Nachhaltigkeitsakademie an der Universität Leipzig absolvieren. Nächster Starttermin ist im November 2022
  • Neu 2022 beschlossen: Insgesamt gehen 200.000 Euro an das Institut für Nachhaltigkeit, Unternehmensrecht und Reporting an der Universität zu Köln
  • Neu 2022 beschlossen: 159.000 Euro erhält die Deutsche Wildtier Stiftung für die exklusive Förderung des Nationalen Naturerbes Tilzow

Köln, 20. Juli 2022 – Die Gothaer hat den Anspruch, auch über die Gemeinschaft der Versicherten hinaus, einen Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung von Wirtschaft und Gesellschaft zu leisten: Als einer der ältesten Versicherungsvereine auf Gegenseitigkeit in Deutschland gründete das Unternehmen deshalb zum 200-jährigen Bestehen im Juli 2020 die Gothaer Stiftung. Die Gothaer stattete die Stiftung zunächst mit einer Million Euro aus. In den Folgejahren erhält die Stiftung dann 0,5 Prozent des Konzerngewinns pro Jahr. „In den ersten beiden Jahren haben wir bereits Förderzusagen im Wert von insgesamt 800.000 Euro beschlossen. Der Fokus liegt dabei auf drei Themenbereichen: Forschung und Lehre, die gesellschaftlich relevante Entwicklungen voranbringen; Bildungsangebote, die die Öffentlichkeit für das Thema Nachhaltigkeit sensibilisieren und Umweltschutzprojekte, die sich für das Klima einsetzen“, so Harald Epple, Finanzvorstand und verantwortlicher Vorstand für das Thema Nachhaltigkeit im Gothaer Konzern.

Unterstützung von nachhaltiger Forschung

Mit der Spende über 150.000 Euro konnten bereits 60 Studierende die Nachhaltigkeitsakademie an der Universität Leipzig absolvieren

Die Nachhaltigkeitsakademie wurde vom Institut für Versicherungswissenschaften e.V. an der Universität Leipzig und der Gothaer Stiftung entwickelt und soll Studierenden und weiteren Teilnehmenden Nachhaltigkeitswissen aus der Praxis der Versicherungsbranche vermitteln. Der nächste Starttermin ist im November 2022. „Die ersten zwei Runden waren mit je 30 Teilnehmenden schnell ausgebucht. Es freut uns sehr, dass unsere Nachhaltigkeitsinitiative auf so großes Interesse stößt und wir viel positives Feedback von den Teilnehmenden erhalten haben“, so Lisa Janke, Senior Expertin im Nachhaltigkeitsmanagement und Vorständin der Gothaer Stiftung. Weitere Informationen und die Anmeldung sind unter diesem Link möglich:

https://home.ifvw.de/nachhaltigkeitsakademie

Neu 2022 beschlossen: Insgesamt gehen 200.000 Euro an das Institut für Nachhaltigkeit, Unternehmensrecht und Reporting an der Universität zu Köln

Die Universität zu Köln hat ein neues Institut für Nachhaltigkeit, Unternehmensrecht und Reporting – kurz INUR – gegründet. INUR widmet sich der intra- und interdisziplinären Forschung zu unternehmensrechtlichen Fragen mit Bezug zur Nachhaltigkeit. Hierbei werden Governance Aspekte, Haftungsfragen, Berichterstattung und Steuerfragen ganzheitlich betrachtet und miteinander vernetzt. „Regulatorische Fragestellungen nehmen eine immer größere Bedeutung bei der Umsetzung von Nachhaltigkeit im Unternehmen ein.

Weitere Informationen unter diesem Link: https://inur.uni-koeln.de/

Wir begrüßen den Ansatz des INUR hier eine enge Vernetzung von Theorie und Praxis anzustreben und Anwendungshilfen bereitzustellen. Die unabhängige Rechtswissenschaft kann einen wichtigen Beitrag bei der rechtspolitischen Bewältigung von Nachhaltigkeitsthemen leisten“, so Oliver Brüß, Vorstand Vertrieb und Marketing der Gothaer und Mitglied im Kuratorium der Gothaer Stiftung. Seit 2021 unterstützte die Stiftung außerdem mit 195.000 Euro über einen Zeitraum von fünf Jahren die CfR-Juniorprofessur Sustainable Finance an der Universität zu Köln. Jun. Prof. Tobias Bauckloh, der seit Dezember 2021 an der Universität zu Köln arbeitet, forscht aktuell unter anderem zum Thema "Does It Pay to Invest Dirty?“.

Nachhaltige Bildungsangebote für Kinder

Bei den aktuellen Projekten liegt der Fokus darauf, Kindern auf spielerische Weise für Nachhaltigkeit zu sensibilisieren und ihnen Wissen zu vermitteln.

Im Projekt mit dem Solar-Dorf Kettmannshausen geht es beispielsweise um 3D-Projekttage. Kinder gestalten am 3D-Drucker Modelle und erfahren so mehr über Solarenergie. Durch die Gothaer Stiftung findet das Projekt an 20 Schulen in Thüringen im Landkreis Gotha statt. Alle Termine sind ausgebucht. Weitere Informationen auf der Homepage unter

https://www.gothaerstiftung.de/3d-solartechnik-projekttage/.

Im Projekt Soko Wald Plus werden Schulkinder durch geschulte Waldpädagog*innen für die nachhaltige Nutzung von Waldprodukten sensibilisiert. Projektpartner ist die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald. Weitere Informationen auf der Homepage unter https://www.gothaerstiftung.de/soko-wald-plus-unterrichtseinheit-zu-waldprodukten-und-nachhaltigem-konsum/.

Umweltschutz

Derzeit bestehen Projekte zum Moorschutz, zur Förderung von Blühwiesen und zum Erhalt von Nationalem Naturerbe.

Neu 2022 beschlossen: 159.000 Euro erhält die Deutsche Wildtier Stiftung für die exklusive Förderung des Nationalen Naturerbes Tilzow

Die Deutsche Wildtier Stiftung schützt Wildtiere, erhält ihre Lebensräume, schafft neue Naturgebiete, begeistert Menschen für die Schönheit und Einzigartigkeit der heimischen Fauna und wirkt der Naturentfremdung bei Kindern entgegen. Für die Naturerbe-Fläche Tilzow auf Rügen übernimmt die Gothaer ab 2023 für drei Jahre die exklusive Förderung. Dadurch kann die Deutsche Wildtier Stiftung Maßnahmen zur Erhaltung der Artenvielfalt auf dieser Fläche realisieren und dies mit Monitoring begleiten. Beispielsweise werden geplante Maßnahmen zur Verbesserung des Wasserhaushaltes von einem Amphibien-Monitoring ergänzt.

Eine Übersicht über alle Stiftungsprojekte findet sich unter diesem Link: https://www.gothaerstiftung.de/category/forderprojekte/. Der Antrag für Förderbedarf finden sich hier https://www.gothaerstiftung.de/ihr-antrag/.

Themen

Kategorien


Der Gothaer Konzern gehört mit 4,1 Millionen Mitgliedern und Beitragseinnahmen von 4,6 Milliarden Euro zu den großen deutschen Versicherungskonzernen und ist einer der größten Versicherungsvereine auf Gegenseitigkeit in Deutschland. Angeboten werden alle Versicherungssparten. Dabei setzt die Gothaer auf qualitativ hochwertige persönliche Beratung der Kunden.

Pressekontakt

Martina Faßbender

Martina Faßbender

Pressekontakt Konzern Pressesprecherin, Leitung Presse und Unternehmenskommunikation +49 221 308-34531
Sabine Essing

Sabine Essing

Pressekontakt Referentin für Konzernthemen, Nachhaltigkeit und Investor Relations +49 221 308-34534
Anika Diller

Anika Diller

Pressekontakt Referentin für Kompositversicherungsthemen Gothaer Allgemeine Versicherung AG +49 221 308-34563
Ulrich Otto

Ulrich Otto

Pressekontakt Referent für Gesundheitsthemen, Renten- und Lebensversicherung Gothaer Krankenversicherung AG, Gothaer Lebensversicherung AG +49 221 308-34614

Gothaer Konzern

Der Gothaer Konzern gehört mit 4,1 Millionen Mitgliedern und Beitragseinnahmen von 4,7 Milliarden Euro zu den großen deutschen Versicherungskonzernen und ist einer der größten Versicherungsvereine auf Gegenseitigkeit in Deutschland. Angeboten werden alle Versicherungssparten. Dabei setzt die Gothaer auf qualitativ hochwertige persönliche Beratung der Kunden. Kunden und Vertriebspartner erhalten einen spürbaren Mehrwert. Die Kunden der Gothaer bestehen im Kern aus Privatkunden und dem unternehmerischen Mittelstand. Sowohl im Privatbereich als auch für kleine und mittelständische Unternehmen, Selbstständige und Freiberufler werden vielfältige Schutzkonzepte angeboten. Mit ihrer Positionierung „Kraft der Gemeinschaft“ stellt die Gothaer einen Vorteil ihrer Rechtsform in den Mittelpunkt ihres Handelns: Die Gothaer ist als Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit nur ihren Kunden verpflichtet – nicht etwa Aktionären. Durch diese Unabhängigkeit kann der Konzern langfristig und nachhaltig im Sinne der Kunden agieren.

Gothaer Newsroom
Arnoldiplatz 1
50969 Köln
Deutschland